Montag, 30. April 2018

April

....der macht was er will ... in diesem Jahr eben Sommer ;-). Entsprechend ist die Natur quasi explodiert und ich bin endlich auch dazu gekommen mich langsam an die Gestaltung des Baumes zu wagen. Es ist ein Probieren und vorsichtiges "Herantasten" ....


Was bisher geschah:


Donnerstag, 29. März 2018

März

Normalerweise ähneln sich die Bilder vom Januar und Dezember ... aber irgendwie sieht der März diesmal fast wieder aus wie der Januar. Nur wenn man genauer hinschaut entdeckt man die ersten Frühlingsblüher in der Wiese. Die Sonne hat sich in diesem Monat sehr rar gemacht und deshalb bin auch noch nicht wirklich weiter gekommen mit dem Baumprojekt. Zum Ausgleich habe ich eine "Übersichtsposter" für den 12tel Blick 2018 angelegt und den Standort für das Photo korrigiert und notiert. Im Februar stimmte der Winkel nämlich nicht ganz.



Was bisher geschah:

Mittwoch, 28. Februar 2018

Februar

Kältestillstand ... eigentlich wollte ich schon mit den ersten "Verschönerungsarbeiten" begonnen haben, aber viele Termine und die arktische Kälte haben mir einen Strich durch die Rechnung gemacht. So gab es heute Abend nur ein "Bild auf die Schnelle". Alles weitere muss warten, bis die Temperaturen wieder etwas mehr "außenarbeitstauglich" sind.


Dienstag, 30. Januar 2018

Januar

Es war einmal ... ein Baum. Er stand zu nahe am Haus und diente dem örtlichen Marder als nächtliches Sprungbrett auf unser Dach ... er musste also aus Vernunftsgründen weichen. Auf der anderen Seite war er der zweite Baum für meine Hängematte, die mir in den Sommermonaten doch sehr lieb geworden war .... als Kompromiss wurde der Baum nicht ganz unten abgesägt, sondern in "passender Höhe". Damit er optisch ein wenig ansprechender aussieht und auch etwas Farbe in die langen Winter im Allgäu kommt, wurde er mit farbigen Glasstäben etwas "aufgehübscht". Später kam als Abschluss noch eine blaue und hohle Keramikkugel auf die Spitze. So weit so gut ... das dachten sich auch die bergerfahrenen Allgäuer Ameisen und krabbelten, geschützt vor Wind und Wetter, zwischen Rinde und Stamm aufwärts zur blauen Keramikkugel. Dort richteten sie sich ein gar beschaulichen Bau ein, mit dem reichlich vorhandenen feuchten Holz, das sie beim Aufstieg einfach mitnahmen. Jahrelang ging das gut, bis irgendwann die Baumrinde einfach abfiel und so das geheime Treiben der Ameisen im wahrsten Sinne des Wortes "ans Tageslicht kam". Also wurden die Rinde und das total durchlöcherte Holz entfernt und da steht er nun .... immer noch stabil genug für die Hängematte, aber optisch eher "suboptimal"... und da ich den 12tel Blick gerne mit "kleinen Aufgaben" für mich selber verbinde ... ist er der diesjährige Kandidat für meinen "12tel Blick".





Donnerstag, 28. Dezember 2017

Dezember

Der Kreis schließt sich .... diesmal hat es wieder funktioniert mit den weißen Weihnachten und so verschwindet das Beet wieder unter einer weißen Decke und der "Wühlmausschreck" zieht wieder im Beet ein. Nun bin ich gespannt, ob alle Pflanzen, die in diesem Jahr im Beet Einzug gehalten haben ihren ersten Winter auch überleben....


Das ganze Jahr im Überblick


Donnerstag, 30. November 2017

November

Eine ganz kurze warme Phase gab es im November noch, so dass ich das Beet gerade noch vom Laub befreien konnte,ehe der Schnee alles unter einer weißen Decke verschwinden lässt.


Was bisher geschah


Samstag, 4. November 2017

Oktober

Diesmal ein Bild am frühen Morgen. Der Oktober sorgte für eine Überraschung. Die "grüne Hölle" hinter meinem Beet entpuppte sich als ein Feld von Astern, die sich selber ausgesät hatten ... so erfüllte sich ganz unverhofft der Wunsch, dass auf jedem Bild eine andere Pflanze blühen sollte ;-).



Was bisher geschah: